Reh und Marinade:
2 St. Rehrücken
2 Zweige Rosmarin
250ml Rotwein
2 Knoblauchzehen

Chutney:
500 g Birnen fest
1 EL Zitronensaft
1 Zwiebel
1 EL Ingwer gerieben
100 g Zucker
100 ml Weisweinessig (oder weißer Balsamico)
1 Zimtstange
0,5 TL Chiliflocken

Kartoffel-Karottenpuffer:
5 große Kartoffeln
4 Karotten
Salz und Pfeffer
2 Eier
1 Tasse Mehl

1. Reh (1-2 Tage vorher marinieren):

Rehrücken waschen, gut abtropfen lassen und mit Küchenrolle abtupfen.
Rehrücken salzen und pfeffern und in einen Behälter mit Deckel geben.
Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden und zum Reh hinzugeben.
Rosmarin und Rotwein ebenfalls hinzugeben und alles im Kühlschrank über Nacht oder etwas länger marinieren.

Den Rehrücken ca. 2h vor dem Angrillen aus der Marinade holen, abtupfen und auf Raumtemperatur bringen.
Den Rehrücken auf der Platte im heißen Temperaturbereich scharf angrillen und anschießend zum Nachziehen im warmen Temperaturbereich langsam nachziehen lassen.

2. Chutney (auf der Grillplatte kochen):

Birnen schälen, Stiel entfernen, entkernen, in 5 mm kleine Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft vermischen.
Zwiebel häuten, in sehr kleine Würfel schneiden.
Ingwer fein reiben.
Zucker bei nicht zu starker Hitze in einem Topf karamellisieren lassen und mit dem Essig ablöschen.
Alles so lange köcheln lassen, bis sich das Karamell aufgelöst hat.
Birne, Zwiebel, Ingwer, Chili, Salz und Zimtstange hinein geben und ca. 30 Min. köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verkocht ist und es eine sämig-sirupartige Konsistenz bekommen hat.

3. Kartoffel Karotten Puffer:

Kartoffeln und Karotten putzen und grob raspeln.
Salz und Pfeffer hinzugeben.
Die Eier untermischen, zuletzt so viel Mehl zugeben, bis die Masse geschmeidig ist, aber nicht mehr zerfließt.
Nun auf der Grillplatte auf beiden Seiten schön knusprig backen.